Künkelinhalle Schorndorf

Namensgeberin für Schorndorfs Stadthalle ist Barbara Künkelin. Im Jahr 1688 hörte Anna Barbara Walch, die Frau des Schorndorfer Bürgermeisters davon, dass die Festung Schorndorf dem französischen General Mélac übergeben werden sollte. Die couragierte Barbara Walch wollte die Übergabe jedoch nicht hinnehmen und rottete gemeinsam mit dem Stadtkommandanten die Frauen Schorndorfs zusammen, die das Rathaus stürmten und die Übergabe der Stadt verhinderten. Sie gingen als die Weiber von Schorndorf in die Geschichte ein. Nachdem ihr Ehemann Walch starb, heiratete sie den Kaufmann Johann Jakob Künkelin, der Amtsnachfolger ihres ersten Mannes war.
1, 2, 3
 
Hansy Vogt und seine klingende Bergweihnacht Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 20.12.2019 19:00 6
Die Schöne und das Biest Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 21.12.2019 15:00 6
Roberto Capitoni Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 16.01.2020 19:00 6
Heinrich del Core Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 23.01.2020 20:00 1
Expedition Erde: Pfadfinder Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 26.01.2020 18:00 6
Schwanensee Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 29.01.2020 19:00 6
Chor der Mönche Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 02.02.2020 19:00 6
Maja Nowak Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 03.03.2020 19:00 6
Flautando Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 08.03.2020 19:00 6
Willy Astor Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 18.03.2020 20:00 1
Schwoba Komede Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 26.03.2020 19:00 6
Berliner Kriminaltheater Barbara-Künkelin-Halle Schorndorf 03.04.2020 20:00 6